Ulrike Aufseß

Aussergewöhnlicher Erfolg

Als Diplom-Kauffrau habe ich als Abteilungsleiterin, Product Managerin und Head of Product & Design in der Schuh- und Modebranche jährlich zweistellige Millionenbudgets verantwortet. In diesen Funktionen konnte ich kontinuierlich jede Saison 20-50% Umsatzzuwachs erzielen und Events um 100% steigern.

Wie kam es zu diesen aussergewöhnlich grossen Erfolgen? Gibt es ein Erfolgsprinzip dahinter?

Die Erfolgsfaktoren

Es klingt vielleicht zu einfach, doch ohne Freude und der richtigen Motivation bei der Arbeit ist nachhaltiger und außergewöhnlich großer Erfolg nicht möglich.

Beide Erfolgsfaktoren gehen Hand in Hand und sind seitens moderner Forschungsgebiete wissenschaftlich belegt.  

Fachlicher Hintergrund - "I walk the talk"

Ich lebe, wovon ich rede: Mein Erfahrungsbackground ermöglicht es mir, authentisch und auf Augenhöhe mit Ihren Führungskräften und Mitarbeitern im Austausch zu sein. Ich bekomme immer wieder das Feedback, dass die Teilnehmer spüren, dass ich selbst lebe, wovon ich spreche.

Seit meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre begleiten mich die Themen Erfolg, asiatische Philosophie sowie Persönlichkeitsentwicklung. An der Akademie des Bundesverbands der Deutschen Psychologen habe ich eine Fortbildung zum Business Coach abgeschlossen.

Ich freue mich sehr, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen.

Auf diese Werte können Sie vertrauen

Für gute und erfolgreiche Beziehungen braucht es verlässliche, integere Partner. Die gleichen Werte zu leben, trägt wesentlich zu einer freudvollen und erfolgreichen Zusammenarbeit bei.
Schenken Sie mir Ihr Vertrauen:
  • Sie in Ihrem Erfolg zu unterstützen und gern auch Ihre Erwartungen zu übertreffen, ist mein Ziel.
  • Ich arbeite mit viel Freude, Herz und Leidenschaft für Sie.
  • Ethisches Verhalten sowie ein wertschätzender Umgang leiten mich im Miteinander.
  • Ihnen gegenüber vertrauenswürdig, integer und zuverlässig zu sein, ist für mich die Basis unserer Zusammenarbeit.
  • Mein Wirken wird bestimmt von meinem Verantwortungsgefühl gegenüber dem Gemeinwohl.